Der European Youth Award 2017 geht in die finale Runde. Der 2012 ins Leben gerufene internationale Wettbewerb verbindet auch dieses Jahr wieder digitale mit sozialen Innovationen und präsentiert die Ideen junger Kreativer im Umgang mit sozialen Herausforderungen.

Was ist der European Youth Award?

Der europaweite Wettbewerb geht mittlerweile in die sechste Runde. Der Award steht unter der Patronanz des Europarates und des Congress of Local and Regional Authorities. Der Grundgedanke liegt in der Motivation junger Menschen und social StartUps, sich mit gesellschaftlichen Fragestellungen zu beschäftigen und digitale Projekte zu entwickeln.

Wie funktioniert’s?

Diesmal stellten sich 144 EinreicherInnen aus ganz Europa und der „Union for the Mediterranean“ in drei Runden der Jury. Diese setzt sich aus 61 Online-Juroren und 18 Experten in den Onsite-Juryrunden zusammen. 17 Projekte überzeugten in insgesamt acht Kategorien und präsentieren sich Ende November im Rahmen des EYA Festivals in Graz dem internationalen Publikum. Eventprogramm EYA Festival in Graz.

Neben der öffentlichkeitswirksamen Bühne für ihre Ideen dürfen sich die Gewinner auch über ein dreimonatiges Mentoring-Programm freuen. Die optimale Plattform für neue sozial-digitale Ideen.

Was gab’s für Ideen?

Die diesjährigen Gewinner kamen aus 13 verschiedenen Ländern. Das bringt vor allem eines mit sich: 13 verschiedene Herausforderungen, Zugänge und Lösungsansätze. Die Kommunikation zwischen Eltern, Lehrern und Schülern in mehrsprachigen Schulen wurde ebenso thematisiert, wie intelligentes Transportmanagement und Lösungen für die saubere Stadt. Social Entrepreneurship trifft Kreativität und digitale Technologie. Ein Liste aller Gewinnerprojekte gibt‘s hier: Gewinnerprojekte.

Die StartUp-Helden sind aktiver Partner des EYA und werden euch auch weiter vom innovativen Award berichten. Gerne sind wir auch bei der Kontaktaufnahme und weiteren Infos behilflich. Einfach ein Mail an info@startup-helden.eu senden!

Autor: Lukas Winter
Bilder: © Philipp Benedikt | philippbenedikt.com


TEILEN