Robert Zadrazil, Präsident des Verbands österreichischer Banken und Bankiers über die Kooperationen zwischen Banken und Startups:

Robert Zadrazil
Robert Zadrazil, Präsident des Verbands österreichischer Banken und Bankiers

Österreich braucht Startups – wirtschaftlich erfolgreiche Startups!

Nur durch hohe Innovationskraft sowie erfolgreiche Forschungs- und Entwicklungstätigkeit im globalen Umfeld kann Österreich seinen Wohlstand und seine Wettbewerbsfähigkeit dauerhaft sichern und gleichzeitig verhindern, dass gut ausgebildete junge Menschen abwandern. Aus genau diesen Gründen liegen Jungunternehmerinnen und Jungunternehmer den heimischen Banken, die seit jeher Partner und Förderer der heimischen Wirtschaft sind, besonders am Herzen.

Banken: Finanzpartner, die mehr als nur Kapitalgeber sind

Junge Unternehmen sind in der Regel sehr innovativ und risikofreudig. Als strategischer Finanzpartner unterstützen wir sie umfassend – von der Gründungsphase bis zum Markterfolg: etwa durch intensive Förderberatung oder mithilfe innovativer Service-Tools zu zentralen wirtschaftlichen Fragen wie Branchen-Kennzahlen oder Liquiditäts- und Finanzplanung.

Aufgrund der deutlich strengeren Regulierung hat sich die Rolle der Banken in den vergangenen Jahren aber auch gewandelt: Zum einen können Banken heute praktisch kein Risikokapital mehr vergeben, zum anderen haben Jungunternehmen meist wenig bis gar keine Sicherheiten für eine klassische Kreditfinanzierung. Hier gibt es weit sinnvollere Finanzierungslösungen – von Crowdfunding über Venture Capital und Business Angels bis hin zu staatlichen Förderungen.

Banken als umfassende „Coaches“ in betriebswirtschaftlichen Fragen

Mangels Erfahrung haben gerade Jungunternehmen großen Beratungsbedarf in Finanzierungsfragen. Um die Basis für einen gelungenen Start und die Erreichung der Marktreife zu legen, benötigen Startups nicht irgendeine Finanzierung, sondern den richtigen Finanzierungsmix. Und genau dieses Know-how bieten ihnen Firmenkundenbanken.

Bei privaten Investoren etwa ist zu berücksichtigen, dass diese für ihr eingesetztes Risikokapital entsprechend hohe Renditen erwarten. Bei den rechtlich komplexen Beteiligungsverträgen, mit denen Investoren in Startups einsteigen, sollten sich Gründer jedenfalls professionelle Beratung sichern. Gerade hier sind Banken mit ihrer kaufmännischen Erfahrung und ihrem umfassenden Netzwerk unverzichtbare Partner.

Darüber hinaus können sie junge Unternehmen als umfassende „Coaches“ rund um weitere zentrale betriebswirtschaftliche Fragen unterstützen: vom Branchencheck oder der Erstellung eines plausiblen Businessplans bis hin zu steuerrechtlichen Fragen oder Förderansuchen. Wir Banken wollen, dass junge Menschen ihre Marktchancen ergreifen und ihre Geschäftsideen umsetzen können. Daher stärken wir ihnen mit unserem umfassenden Beratungs- und Service-Angebot den Rücken – damit die innovativen Geschäftsideen von heute zu den erfolgreichen Unternehmen von morgen werden!

Autor: Robert Zadrazil
Bilder: ©ZVG, pexels.com


TEILEN